24. Oktober 2017

Für ein Dresden ohne Rassismus!

Samstag, 28. Oktober in Dresden - DIE LINKE unterstützt den Aufruf des Bündnisses 'Herz statt Hetze'

DIE LINKE unterstützt den Aufruf des Bündnisses 'Herz statt Hetze':

Für ein Dresden ohne Rassismus!

+++ Samstag, 28. Oktober in Dresden +++

Für ein Dresden ohne Rassismus, dafür sind wir an diesem Tag ab 14:00 Uhr mit Veranstaltungen und Demonstrationen auf den Straßen und Plätzen unserer Stadt.

Wir können und wollen nicht tolerieren, dass in unserer Stadt Menschen auf Grund ihrer Herkunft, ihrer Religion, ihrer Lebensplanung ausgrenzt werden.

Wir sind nicht bereit zu akzeptieren, dass ein diffuses Angstbild die Atmosphäre unserer Stadt prägt.

Wir stehen für eine Stadt in der jeder und jede sein Leben leben kann ohne dabei andere in ihrer Freiheit zu beschränken. Wir rufen euch mit uns auf die Straße zu gehen.

Ab 14:00 Uhr gibt es, auf dem Postplatz eine Veranstaltung zum Thema „Kunst und Kultur in Zeiten des Rechtsrucks“.

Um 14:30 startet auf dem Jorge Gomondai Platz eine Demo unter dem Motto „Gemeinsam für sozialen Fortschritt – Rassismus den Boden entziehen. Sie läuft zum Pirnaischen Platz.

Ab 15:00 Uhr findet in der Schießgasse eine Veranstaltung zum Thema „Antifaschismus bleibt notwendig“ statt.

In der Unterkirche der Frauenkirche gibt es ab 15:00 Uhr ein Friedensgebet unter dem Motto „Nächstenliebe kennt keine Grenzen“

Ab 16:00 Uhr treffen wir uns alle auf dem Pirnaischen Platz und laufen gemeinsam zum Neumarkt.
Hier findet um 16:30 Uhr die Abschlusskundgebung statt.

Am diesem Tag begeht Pegida auf dem Altmarkt den 3. Geburtstag. Die Menschen, die Woche für Woche dagegen aufbegehrten, sind an diesem Tag unter dem Motto „Rassismus widersprechen – Haltung zeigen“, wie immer direkt neben der Pegida-Veranstaltung ab 15:30 Uhr am Start.

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar